Die Ehescheidung muss immer noch von einem Anwalt bei Gericht beantragt werden. Die Beantwortung der Frage, ob jeder Ehegatte eine anwaltliche Vertretung benötigt, oder es genügt, wenn nur eine Partei anwaltlich vertreten wird, hängt davon ab, ob Einigkeit hinsichtlich des Scheidungswunsches besteht und es streitige Folgesachen im Rahmen der Scheidung (z.B. Differenzen zum Unterhalt, Zugewinn, Hausrat, Immobilie etc.) gibt. Besteht hinsichtlich der Scheidung und sämtlicher Folgesachen Einigkeit, kann die Scheidung mit nur einem Anwalt durchgeführt werden. Gerne berate ich Sie persönlich, Sie können aber auch eine sogenannte Onlinescheidung mit mir durchführen.


Voraussetzungen der einigen Ehescheidung:
  • ein Jahr Trennungszeit
  • übereinstimmender Ehescheidungswunsch



Voraussetzungen zur Ehescheidung, falls ein Partner nicht geschieden werden möchte:
  • drei Jahre Trennungszeit



Härtefallscheidung gemäß § 1565 II BGB:  
hier muss die Fortführung der Ehe, auch im Rahmen des Trennungsjahres eine unzumutbare Härte für einen Ehegatten darstellen.


Zur Stellung des Ehescheidungsantrages benötige ich von Ihnen folgende Unterlagen:
  • Eheurkunde
  • Geburturkunden der gemeinsamen Kinder